Konflikte lösen - Handlungskompetenzen erweitern
Konflikte lösen - Handlungskompetenzen erweitern

Paartherapie

Eine Paartherapie ist immer dann angezeigt, wenn einer oder beide Partner das Gefühl haben, „sie treten auf der Stelle“, d.h. sie haben den Eindruck, die Paarbeziehung entwickelt sich nicht mehr weiter bzw. behindert sogar die Entwicklung des Einzelnen. Wenn einer oder beide das Gefühl haben, die Beziehung ist nicht symmetrisch, einer der Partner zahlt einen zu hohen Preis für die Aufrechterhaltung der Beziehung, dann ist es sinnvoll, eine Paartherapie aufzusuchen. In Anwesenheit einer neutralen und unparteilichen Therapeutin kann nach den Gründen geforscht werden, die zu dieser hinderlichen Entwicklung geführt haben. In der Therapie können mögliche Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden, mit denen beide Partner einverstanden sind.

 

Wenn die Verletzungen auf einer oder auf beiden Seiten allerdings zu groß sind und eine Versöhnung trotz beiderseitiger Anstrengung nicht möglich scheint, sollte eine Trennung in Betracht gezogen werden. Auch hier kann eine Paartherapie helfen, die Trennung für beide Seiten so zu gestalten, dass der Respekt gegenüber dem jeweils Anderen möglichst gewahrt bleibt, dass das, was an der Beziehung positiv war, auch als solches anerkannt werden kann und nicht im Nachhinein vergiftet wird. Dass man auch gemeinsam trauern kann über den Verlust der Beziehung und dass man die Erinnerung an das vergangene Gute bewahren kann.

 

Vor allem, wenn Kinder involviert sind, ist es von besonderer Bedeutung, die Trennung so zu gestalten, dass die Kinder zu beiden Elternteilen eine positive Beziehung behalten können und aus dem Konflikt zwischen ihren Eltern nach Möglichkeit herausgehalten werden, ohne von einem Elternteil vereinnahmt zu werden. In der Paartherapie können zum Umgang mit den Kindern Regeln erarbeitet werden, wobei dann in den nächsten Sitzungen überprüft wird, ob diese Regeln eingehalten wurden und falls nicht, warum sie nicht eingehalten wurden.

 

Es kann sein, dass es aufgrund des Verlaufs einer Paartherapie einem der Partner psychisch so schlecht geht, dass eine Einzeltherapie sinnvoll scheint.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychotherapie Prenzlauer Berg