Konflikte lösen - Handlungskompetenzen erweitern
Konflikte lösen - Handlungskompetenzen erweitern

Einzeltherapie

Symptome wie Ängste, Depressionen, Suchtverhalten oder mangelndes Selbstwertgefühl schränken uns im Alltag, im Berufsleben, im Umgang mit Freunden, Bekannten oder Kollegen ein. Analytisch orientierte Therapeuten gehen davon aus, dass diesen Symptomen unbewusste Konflikte zugrunde liegen. Sie führen dazu, dass wir unsere privaten und beruflichen Ziele nicht verwirklichen können.

 

Unbewusste Konflikte können aufgrund der Erfahrungen mit früheren Bezugspersonen entstanden sein, können aber auch mit überhöhten eigenen Erwartungen an sich selbst zusammenhängen oder unbewusste Selbstbestrafungswünsche zum Ausdruck bringen.

 

Ziel der psychoanalytisch und tiefenpsychologisch orientierten Therapie ist es, diese unbewussten Konflikte ins Bewusstsein zu bringen. Auf diese Weise werden sie der Bearbeitung zugänglich. Die Peson hat wieder mehr Handlungsspielraum und damit mehr Entfaltungsmöglichkeiten für sich zur Verfügung.

 

Nicht alle unbewussten Konflikte können befriedigend gelöst werden. Dann geht es darum, mit diesen Problemen bewusster als vorher umzugehen, Trauer um Vergangenes zulassen zu können, so dass man den selbstzerstörerischen Groll loslassen und Abschied von unrealistischen Vorstellungen nehmen kann.

 

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen als Lehrerin und als Ausbildnerin von Referendaren sind mir die Probleme, Konflikte und Belastungen von Lehrkräften sehr vertraut. Ich biete im Rahmen der Einzeltherapie Supervision für Lehrkräfte und Referendare an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychotherapie Prenzlauer Berg